Gesundheits- und Seniorenimmobilien Bauen für die Zukunft

zurück zur Übersicht



2024 Di
24. Sep.

Oberursel

 

Die erste Immotec Fachkonferenz Gesundheits- und Seniorenimmobilien findet am 24. September 2024 in Oberursel bei Frankfurt am Main statt und bietet eine Plattform für Entscheidungsträger und Planer aus der Pflege- und Immobilienbranche, um die neuesten Entwicklungen und Trends im Bereich der Seniorenimmobilie  sowie des Modulbaus und seiner Anwendung zu diskutieren.

Hier erhalten Sie nähere Informationen und hier kommen Sie zur Anmeldung.

 

AGENDA

08:00 - 08 .45 Ankommen mit Begrüßungskaffee
08:45 - 09:00 Begrüßung von Heinz Barth und Ilse Buchgraber
09:00 - 09:45 Das Modul - Die Zukunft des Bauens
  Sandi Morese, Dipl. Ing. Architekt, Morese Architekten
09:45 - 10:30 Ambulantisierung - Neue Wohn- und Pflegeform für Senioren
  Jan Neersö - Geschäftsführer Pflegegruppe Dres. Pütz GmbH
10.30 - 11:00 Kaffeepause
11.00 - 11:45 Das GemeindeSeniorenhaus im Zusammenspiel mit Modulbau
  Heinz Barth - Geschäfsführer Immotec GmbH
11:45 - 12:30 Immobilienleasing bei der Sozialimmobilie
  Marc Betz - Vertriebsleiter Großgeschäft Firmenkunden DAL Deutsche Anlagen Leasing GmbH
12:30 - 13:30 Mittagspause mit 3 Gang Menü / Lunchbuffet
13:30 - 14:15 Zukunftssichere Immobilie - Herausforderung Nachhaltigkeit, Dekarbonisierung und Zertifizierung
  Jens Glöggler - Geschäftsführer ATP sustain GmbH
14:15 - 15:00 Modulbau - Ergänzungsbau mit Bettenhaus und Intensivstation
  Geschäftsführer eines Krankenhauses und Gesundheitszentrums in Baden-Württemberg im Ruhestand
15:00 - 15:30 Kaffeepause
15:30 - 16:15 Die Gesundheitsimmobilie - Aus Sicht des Investors
  Robert Kohler - Geschäftsführer FWG Immo GmbH
16:15 - 17:00 Neue Aufgaben für die Pflege in der lokalen Gesundheitsversorgung
  Ralf Wickert - Rechtsanwalt, Geschäftsführer Dornbach GmbH
17:00 Ende der Veranstaltung

MODERATION

ILSE BUCHGRABER

Trainerin und Beraterin in der Sozialwirtschaft
Geschäftsführung B&S

Ilse Buchgraber ist Mitinhaberin des Beratungsunternehmens B&S (Alzenau/Berlin) arbeitet als Dozentin und Trainerin für Gesundheits- und Pflegeunternehmen und engagiert sich dort vor allem für Gesundheitsmanagement und Pflege-Marketing. Als Referentin und Trainerin bewegt sie sich seit über 20 Jahren im Gesundheitsmarkt und berät bundesweit Sozialunternehmen im Bereich Personalmarketing und Gesundheitsmanagement.
www.belegungsichern.de

REFERENTEN

Heinz Barth

Geschäftsführer Immotec GmbH
Das GemeindeSeniorenhaus im Zusammenspiel mit Modulbau

Das GemeindeSeniorenhaus richtet sich an stationär – aber immer öfter auch an ambulant geplante – Einrichtungen. Anhand von durchgeführten Planungsbeispielen wird die neue ambulante Wohnform erläutert. Warum die Entscheidung für eine Ausführung in modularer Bauweise erfolgt ist und welche Erfahrungen sich im Zuge der baulichen Umsetzung ergaben, wird ebenfalls an umgesetzten Projekten dargestellt.

Heinz Barth ist Diplom-Bauingenieur und seit 1992 in der Projektsteuerung und seit 1998 bei der Immotec Baumanagement- und Projektsteuerungsgesellschaft mbH als Projektleiter mit den Aufgabengebieten der AHO und der Projektentwicklung tätig. Die Geschäftsführung des Unternehmens hat Heinz Barth Ende 2014 übernommen.
www.immotec.com

 

Marc Betz

Vertriebsleiter Großgeschäft Firmenkunden DAL Deutsche Anlagen Leasing GmBH
Immobilienleasing bei der Sozialimmobilie

Wachstum wie auch Transformation beim Anlagevermögen eigenkapitalschonend und zukunftsweisend finanzieren. Investitionen in Wachstum wie auch in die nachhaltige Transformation des Gebäudebestandes sind für Betreiber von Pflegeinrichtungen entscheidende Weichenstellungen für eine zukünftig erfolgreiche Aufstellung im Markt. Die aktuelle Situation der Kapital- wie auch Investorenmärkte stellt dabei eine besondere Herausforderung dar. Mit der DAL lassen sich diese Investitionen eigenkapitalschonend sowie ergänzt um Mehrwerte auch auf der technischen Seite gestalten.

Marc Betz ist Vertriebsleiter Großgeschäft Firmenkunden Mitte der DAL Deutsche Anlagen- Leasing GmbH & Co. KG, Mainz. Mit ca. 80 Objekten verfügt die DAL über ein relevantes Portfolio an Pflegeeinrichtungen im Bundesgebiet.
www.dal.de

 

Andreas Christopheit

Geschäftsführer eines Krankenhauses und Gesundheitszentrums in Baden-Württemberg im Ruhestand
Modulbau - Ergänzungsbau mit Bettenhaus und Intensiveinheit

Der Umbau eines Krankenhauses während des laufenden Betriebes stellt eine besondere Herausforderung dar. Die trotz dessen sehr guten Erfahrungen beim Umbau von mehreren Krankenhäusern in modularer Bauweise werden aus Sicht des Krankenhausbetreibers dargestellt. Die Baumaßnahmen konnten stets mit minimalen Störungen und Beeinträchtigungen der Patienten erfolgen.

Andreas Christopheit startete seine Karriere im Krankenhaus 1985 mit dem Abschluss seiner Ausbildung zum Krankenpfleger. Sein Studium schloss er 1992 als Diplom- Betriebswirt ab und übernahm nach vielen Jahren in geschäftsführender Tätigkeit in verschiedenen Krankenhäusern von 2013 bis 2023 die Geschäftsführung des SRH-Krankenhauses in Neresheim und des SRH Gesundheitszentrums in Bad Wimpfen.

 

Jens  Glöggler

Geschäftsführer ATP sustain GmbH
Zukunftssichere Immobilie - Herausforderung Nachhaltigkeit, Dekarbonisierung und Zertifizierung

Sustainable Finance Strategy (EU Taxonomie + CSRD), Road-to-Zero – Der Weg zur Klimaneutralität, Ist-Analyse CRREM, CO2 Audit und Klimaschutzfahrplan, Case Study Bestandsoptimierung, Effizienzgebäudeförderung BEG und klimafreundlicher Neubau, Nachhaltigkeitsbewertung mittels Zertifizierung.

Jens Glöggler ist Bauingenieur und Nachhaltigkeits- und Energieberater. Als Gründer und Geschäftsführer der ATP sustain arbeitet er an der kreativen Entwicklung neuer Ideen, Werkzeuge und Prozesse zu nachhaltigem Bauen. Er berät Unternehmen in der strategischen Umsetzung dieser Herausforderungensowie zum Klimaschutz, ESG und der EU-Taxonomie. Gemeinsam mit dem Team aus 45 MitarbeiterInnen entwickelt er nachhaltige Gebäudekonzepte und unterstützt Immobilienhalter bei der Gebäudeoptimierung auf dem Weg zur Klimaneutralität.
www.atp-sustain.ag

 

Robert Kohler

Geschäftsführer FWG Immo GmbH
Die Gesundheitsimmobilie - Aus Sicht des Investors

Traditionelles Bauen und veraltete Bauformen stellen eine große Herausforderung dar. In Zeiten, in denen Ressourcen immer knapper werden und der Fachkräftemangel stetig zunimmt, muss die Baubranche umdenken, um bezahlbares Bauen weiterhin zu ermöglichen. Zukünftig werden sich neue Bauformen durchsetzen.

Robert Kohler hat 2004 ein Modulbauunternehmen gegründet. Nach seiner langjährigen Tätigkeit als Geschäftsführer für den führenden Hersteller modularer Gebäude hat Herr Kohler 2016 die FWG Immo GmbH ins Leben gerufen und ist in der Finanzierung von Gebäuden für das Gesundheitswesen tätig. Hierzu zählen Arztehäuser und auch Pflegeeinrichtungen.

Sandi Morese

Dipl. Ing. Architekt Morese Architekten
Das Modul - Die Zukunft des Bauens

Modulbau aus Sicht des Bauherrn, aus Sicht der Planer und aus Sicht der Nutzer. Neue Chancen für den Modulbau im urbanen Raum.

Sandi Morese studierte an der TU Braunschweig Architektur und arbeitete im Anschluss bei Ackers Städtebau und JSK Architekten. 2005 gründete er das Büro Morese Architekten. Neben zahlreichen Projekten im Handel, Büro, Kultur- und Wissenschaftsbetrieb hat er vor allem im Klinikbereich erfolgreich Projekte umgesetzt. Mit Morese Architekten steht er für komplexe, funktional und gestalterisch anspruchsvolle Bauvorhaben.
www.morese-architekten.de

Jan Neersö

Geschäftsführer Pflegegruppe Dres. Pütz GmbH
Ambulantisierung - Neue Wohn- und Pflegeform für Senioren

Ambulantisierte Konzepte für die Altenpflege versprechen interessante Vorteile, besonders gegenüber dem klassischen Pflegeheimbetrieb. Viele Träger und Investoren sind interessiert, wissen aber nicht so recht, wo und wie sie damit anfangen sollen – denn das Handlungsfeld ist komplex. In Herrn Neersös Vortrag erhalten Entscheider einen kompakten Überblick über Hintergründe, Besonderheiten, Chancen und Risiken dieser Betriebsform, ergänzt durch Erfahrungsberichte aus der eigenen Praxis beim Aufbau ambulantisierter Einrichtungen.

Jan Neersö (M.A., zertifizierter systemischer Coach) ist seit 2014 kaufmännischer Geschäftsführer der Pflegegruppe Dres. Pütz, die in Baden-Württemberg zwei ambulante Seniorenhäuser im ländlichen Raum betreibt. Er hat im Unternehmen die Transformation vom vollstationären Pflegeheim zum ambulanten Haus konzipiert und begleitet.
www.seniorenhausrainau.de

Ralf Wickert

Rechtsanwalt, Geschäftsführer Dornbach GmbH
Neue Aufgaben für die Pflege in der lokalen Gesundheitsversorgung

Deutschland hat ein Uberangebot an kleineren Krankenhäusern. Man rechnet damit, dass bundesweit rund 1.000 Standorte von Krankenhäusern geschlossen werden. Der Referent hat eines der ersten erfolgreichen Umwandlungsvorhaben mit der Schließung eines Krankenhausstandortes von Anfang an begleitet und kann hier über Chancen und Risiken für Anbieter aus dem Bereich der Pflegewirtschaft berichten.
www.dornbach.de

Ralf Wickert ist Rechtsanwalt und Gesellschafter der Dornbach GmbH. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der arbeitsrechtlichen und steuerrechtlichen Beratung von Unternehmen und Verbänden.

Zurück